02.04.2016 12:35 Alter: 2 Jahre

Westfälische Schülermeisterschaften Paderborn

 

Bei den westfälischen Meisterschaften der Jugendlichen U16 zeigten Louisa Jacoby und Lars Koller, dass man auch kurz vor einem wichtigen Wettkampf noch mit der Schule auf eine Skifahrt gehen kann.

Louisa überzeugte mit ihrer neuen Bestleistung von 2,50 m im Wettkampf. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl in ihrer Altersgruppe musste sie lange warten bis sie in das Wettkampfgeschehen eingreifen konnte. Die übersprungene Höhe führte dann am Ende zu Platz 6. Für den Sommer hat sie sich einiges vorgenommen.

Lars Koller war erst in der Nacht vor dem Wettkampf zurück gekommen, zeigte sich aber hoch motiviert. Sicherheitshalber machte er seinen ersten Versuch in Absprache mit Trainerin Bärbel Westermann schon über 2,50m. Diese Höhe und auch die nächsten meisterte er mit Bravour.

Am Ende stand die neue Bestleistung von 2,80 m auf der Urkunde, was Platz drei und damit den Bronzerang bedeutete. Im Familienduell hat Lars nun für Gleichstand gesorgt. Für die Freiluftsaison sind die Stabartisten des VfL Kamen bestens gerüstet.


Crosslauf in Herten

Bei den Rahmenwettbewerben der westfälischen Crossmeisterschaften in Herten nahmen mit großem Erfolg auch drei Leichtathleten des VfL Kamen teil. Im Lauf der 12-jährigen Jungen, der zusammen mit der Altersklasse M 13 gestartet wurde,  stellten sich Finn Merten, Maximilian und Constantin Feist der westfälischen Konkurrenz. Direkt nach dem Startschuss übernahm Maximilian auf der 2500 Meter langen Strecke die Spitze des Feldes. Abgelöst wurde er nach gut einem Drittel der Strecke durch seinen Trainingspartner Finn, der sich in der Klasse M 12 den Sieg dann nicht mehr nehmen ließ. Maximilian lief dann als Zweiter des jüngeren Jahrgangs über die Ziellinie. Sein Zwillingsbruder Constantin platzierte sich direkt hinter Sebastian Niehues aus Lüdinghausen auf dem 4. Platz. In der Mannschaftswertung, in der beide Jahrgänge zusammen gewertet wurden, waren die drei Kamener mit diesen guten Einzelergebnissen nicht zu schlagen. Die ebenfalls sehr stark eingeschätzte Mannschaft des Marathon-Club Menden wurde mit deutlichem Abstand auf den 2. Platz verwiesen.


Letzte Änderung: 10.12.2011