07.06.2012 14:53 Alter: 6 Jahre

Bericht zur Ruhrolymiade 2012 in Duisburg

 

Mit einer tollen Mannschaftsleistung und zwei Ruhrgebietsmeistern erkämpften sich die Leichtathleten  des Kreises Unna einen hervorragenden 7. Platz.

Stimmungsvoll wurde die Ruhrolympiade mit einem kleinen Unterhaltungsprogramm und dem Einmarsch der Athleten in den Ruhrolympiaden-T-Shirts eröffnet. Dann ging es für Stefan Thal (TG Holzwickede)aber auch gleich mit dem Weitsprung los. Der erste Versuch war ungültig, aber Stefan ließ sich nicht weiter irritieren, legt im 2. Versuch 6,20 m vor. Sein Konkurrent aus Bochum sprang dann 6,22 m , aber Stefan konterte und sicherte sich mit 6,34 m und einer neuen Bestleistung den Titel Ruhrgebietsmeister. Vereinskamerad Till Krischer ging im Hochsprung an den Start. Er stieg bei 1,64 m in den Wettkampf ein, als schon einige seiner Konkurrenten ausgeschieden waren. Souverän übersprang Till alle Höhen und sicherte sich aufgrund der Fehlversuchsregelung mit 1,76 m höhengleich mit dem Zweitplatzierten den Titel. Also zwei Goldmedaillen für den Kreis Unna. Mehrkämpfer Jonas Hennecke (VfL Kamen) musste ein Mammutprogramm absolvieren, da Philipp Thormann (TuS Bönen) krankheitsbedingt kurzfristig ausgefallen ist. Zunächst Vorbereitung auf die 110 m Hürden,. dann Einspringen mit dem Stab – zur Vorbereitung auf den Kugelstoßwettkampf blieb keine Zeit mehr. Jonas war im ersten Lauf über die 110 m Hürden. Mit der neuen Bestzeit von 16,23 sec sicherte sich Jonas Hennecke den 5. Platz. Nach dem Lauf ging es direkt zum Stabhochsprung. Hier stieg sicherheitshalber bei 2,50 m in den Wettkampf ein. Leider hatten nur wenige Kreise für diesen anspruchsvollen technischen Wettbewerb gemeldet, so dass Jonas seine Sprünge sehr schnell hintereinander machen musste. Dennoch beendete er diesen Wettkampf mit neuer Bestleistung von 2,90 m und einem 5. Platz. Kugelstoßen funktionierte dann auch ohne Einstoßen. Hier belegte Hennecke ebenfalls den 5. Platz mit 12,89 m. Im Speerwurf erzielte er 33,88 m und im Diskus 33,15 m. Jonas Fehling (TG Holzwickede) ging über 1.500 m an den Start. Er lief lange Zeit in der Spitzengruppe, musste dann leider etwas abreißen lassen und lief auf der Zielgeraden nur noch taktisch, um den 5. Platz zu sichern. Die 400 m lief Niels Freitag (TG Holzwickede) und über 800 m war Lars Goecke (TuS Hemmerde) am Start. Dieser lief sehr beherzt los. An Position 3 liegend lief er auf die Zielgerade und wurde dann von einem Läufer angegriffen. Lars hielt gut gegen, kam aber unglücklicherweise direkt vor der Ziellinie zum Sturz. Nach einem kurzen Schreckmoment rappelte er sich auf und lief trotz Sturz auf eine guten 6. Platz mit neuer Bestleistung von 2:08,08 min. .Nach seinem Titelgewinn lief Stefan Thal auch noch die 100m in 11,99 sec und wurde damit Sechster. Bei den Mädchen ging es mit dem Diskuswurf und dem Hochsprung los. Mehrkämpferin Mareen Schüle (VfL Kamen) übernahm einen Teil der Wurfdisziplinen und ging im Diskus- und Speerwurf an den Start. Hier sicherte sie mit 24,94 m den 7. Platz(Diskus) und 28,12 m den 10. Platz für den Kreis Unna. Schülerin Farina Koller (VfL Kamen) vertrat die Farben des Kreises beim Hochsprung und erreichte 1,36 m. Ann Katrin Stiepelmann (TG Heeren-Werve) hatte sich lange auf die 100 Hürden vorbereitet. Mit 16,13 sec lief sie eine neue Bestzeit. Ein wenig war die Freude über die neue Bestzeit getrübt, da diese zwar die Qualifikationsleistung für die westfälischen Meisterschaften bedeuteten, aber leider erst nach Meldeschluss erzielt wurden. Im Weitsprung sprang sie 4,89 m, was Platz 5 bedeutete. Benina Vaupel (TG Holzwickede) kam mit 12,99 sec dicht an ihre Bestzeit heran und belegte Platz 8 .Stabhochspringerin Lena Koller (VfL Kamen) sprang im Kugelstoßen ein und Schülerin Maike Krischer (TG Holzwickede) ging über 800 m an den Start. Lea Baldauf (VfL Kamen) ging über 400 m an den Start. Sie lief ein mutiges Rennen und erreichte in 64,41 sec den 9. Platz. Die abschließenden Staffeln waren dann vereinsübergreifend besetzt. Bei den Jungen war der Startläufer Niels Lehnert (VfL Kamen), der auch gut aus dem Block kam. Er übergab an Stefan Thal. Der Wechsel von Stefan auf Till Krischer war gut und Schlussläufer Jonas Fehling sicherte dann in 48,51 sec den 8. Platz. Die Mädchen liefen mit Lena Koller, Nicole Schäferhoff (SuS Oberaden), Lea Wittler und Benina Vaupel und erzielten 52,78 sec. Dies bedeutete Platz 7.  Karla Wenner (TV Werne), Kerstin Eder und Annika Meidenstein (TG Holzwickede) war als Ersatzstarter mit nach Duisburg angereist und unterstützen die Mannschaft lautstark. Zur Unterstützung der Mannschaftsleiterin Bärbel Westermann waren Thomas Koller (VfL Kamen), Stefan Boecker und Lars Kallus (beide TG Holzwickede ) und Stefan Goecke (TuS Hemmerde) mit angereist ebenso wie Marlis Koch, die das örtliche Kampfgericht verstärkte. Gemeinsam feierte man auf dem Rasen am Ende der Veranstaltung den erzielten 7. Platz. Gefreut hat sich die Mannschaft auch über die Anwesenheit von Martin Kusber vom Kreissportbund Unna. 


Crosslauf in Herten

Bei den Rahmenwettbewerben der westfälischen Crossmeisterschaften in Herten nahmen mit großem Erfolg auch drei Leichtathleten des VfL Kamen teil. Im Lauf der 12-jährigen Jungen, der zusammen mit der Altersklasse M 13 gestartet wurde,  stellten sich Finn Merten, Maximilian und Constantin Feist der westfälischen Konkurrenz. Direkt nach dem Startschuss übernahm Maximilian auf der 2500 Meter langen Strecke die Spitze des Feldes. Abgelöst wurde er nach gut einem Drittel der Strecke durch seinen Trainingspartner Finn, der sich in der Klasse M 12 den Sieg dann nicht mehr nehmen ließ. Maximilian lief dann als Zweiter des jüngeren Jahrgangs über die Ziellinie. Sein Zwillingsbruder Constantin platzierte sich direkt hinter Sebastian Niehues aus Lüdinghausen auf dem 4. Platz. In der Mannschaftswertung, in der beide Jahrgänge zusammen gewertet wurden, waren die drei Kamener mit diesen guten Einzelergebnissen nicht zu schlagen. Die ebenfalls sehr stark eingeschätzte Mannschaft des Marathon-Club Menden wurde mit deutlichem Abstand auf den 2. Platz verwiesen.


Letzte Änderung: 10.12.2011