15.02.2013 19:19 Alter: 7 Jahre

Erfolgreiche Staffeln bei den westfälischen Meisterschaften in Bielefeld

 

Erfolgreiche Staffeln bei den westfälischen Meisterschaften in Bielefeld

2 Vizetitel für die LG Hamm Kamen Holzwickede

Lena Koller vom VfL Kamen ging in Bielefeld auch in der Frauenklasse im Stabhochsprung an den Start. Das Einspringen aus dem immer noch verkürzten Anlauf verlief gut und Lena war gut aufgelegt. Aber beim Einmessen der Anfangshöhen, zeigte sich, dass die Anlage falsch eingemessen war. Die Springerinnen glaubten über 2,70 m gesprungen zu sein, jedoch lag die Latte aufgrund eines Einbaufehlers auf  2,50 m. Lena ließ sich davon aber nicht irritieren, korrigierte ihre Angangshöhe nach unten und sprang diese dann souverän im ersten Versuch. Mit übersprungenen 2,60 m sicherte sie sich dann den Silberrang.  Kevin Mannke griff nach längerer verletzungsbedingter Pause wieder in das Geschehen ein. Mit 7,42 sec über 60m meldete er sich zurück. Arwed Prolingheuer startete ebenfalls über 60m (7,36 sec) und über 200m. Hier kam er gut aus dem Block und die Uhr blieb für ihn bei 23,43 sec stehen.  Seppel Nowak hatte sich mit 7,25 sec über 60m für einen der Finalläufe qualifiziert. Da jedoch einige Teilnehmer ihren Start im Endlauf zurück zogen, wurden kurzfristig ohne weitere Informationen Läufe gestrichen und zuvor qualifizierte Teilnehmer konnten nicht mehr starten. So hatte Seppel keine Möglichkeit mehr, seine Zeit über 60 m noch zu steigern. Mit einer entsprechenden Wut im Bauch bereite er sich auf die Staffelläufe vor. Der neuen LG Hamm Kamen Holzwickede war es auch für Bielefeld gelungen wieder zahlreiche Staffeln zu melden. Leider konnte dann krankheitsbedingt bei den Frauen dann doch nur eine Staffel an den Start gehen.  Die beiden Kamenerinnen Lena Koller und Mareen Schüle und die beiden Hammerinnen Isabell Johannpeter und Patricia Grewatta belegten in der 4 x 200 m Staffel der Frauen in der Endabrechnung den 3. Platz.

Die zweite Herrenmannschaft in der Besetzung Stefan Thal (TG Holzwickede), Valentin Deppenkemper (Hamm) , Lars Kallus und Kevin Klose (beide Holzwickede) liefen ein gutes Rennen und belegten Platz 6. Die erste Herrenmannschaft mit den 3 Kamenern  Prolingheuer, Mannke und Nowak sowie dem Hammer Alexander Harbach zeigten eine gute läuferische Leistung und wechselten sicher. Mit der erzielten Zeit von 1:31,97 min errangen sie den Vizetitel und qualifizierten sich gelichzeitig für die Westdeutschen Meisterschaften in Dortmund.


Crosslauf in Herten

Bei den Rahmenwettbewerben der westfälischen Crossmeisterschaften in Herten nahmen mit großem Erfolg auch drei Leichtathleten des VfL Kamen teil. Im Lauf der 12-jährigen Jungen, der zusammen mit der Altersklasse M 13 gestartet wurde,  stellten sich Finn Merten, Maximilian und Constantin Feist der westfälischen Konkurrenz. Direkt nach dem Startschuss übernahm Maximilian auf der 2500 Meter langen Strecke die Spitze des Feldes. Abgelöst wurde er nach gut einem Drittel der Strecke durch seinen Trainingspartner Finn, der sich in der Klasse M 12 den Sieg dann nicht mehr nehmen ließ. Maximilian lief dann als Zweiter des jüngeren Jahrgangs über die Ziellinie. Sein Zwillingsbruder Constantin platzierte sich direkt hinter Sebastian Niehues aus Lüdinghausen auf dem 4. Platz. In der Mannschaftswertung, in der beide Jahrgänge zusammen gewertet wurden, waren die drei Kamener mit diesen guten Einzelergebnissen nicht zu schlagen. Die ebenfalls sehr stark eingeschätzte Mannschaft des Marathon-Club Menden wurde mit deutlichem Abstand auf den 2. Platz verwiesen.


Letzte Änderung: 10.12.2011