27.12.2012 17:03 Alter: 7 Jahre

Die westfälische Bestenliste 2012 ist raus...

 

In der soeben erschienenen westfälischen Bestenliste der Leichtathleten sind Sportler des VfL Kamen gut zwei Duzend mal in den TopTen verzeichnet. Die meisten vorderen Platzierungen verbuchten die Schüler der Altersklasse M 13 – M 15.

Allen voran ist hier der 13-jährige Finn Merten zu nennen der sowohl in seiner Altersklasse als auch in der Altersklasse der ein Jahr älteren Schüler über 800 m mit seiner Zeit von 2:08,74 Minuten den ersten Platz belegt. Diese Zeit ist auch im gesamten Bundesgebiet im Jahr 2012 nicht übertroffen worden. Einen weiteren ersten Platz erreichte er zusammen mit seinen Trainingspartnern Constantin und Maximilian Feist in der 3x800 m Staffel mit 7:09,61 Minuten und 30 Sekunden Vorsprung vor dem Zweitplatzierten. Seine Vielseitigkeit beweist er mit Platz 9 über 60 m Hürden (10,47 Sekunden), Platz 4 im Weitsprung (5,11 Meter), Platz 7 im Diskuswurf (31,86 Meter), Platz 14 im 75 m Sprint (10,04 Sekunden) und Platz 7 im Vierkampf.

Maximilian Feist, der eher auf den längeren Strecken zu Hause ist, ist über 800 m mit 2:20,86 Minuten hinter Finn auf dem 2. Platz gelistet. Im 5 km Lauf ist Maximilian in der Altersklasse M 14 mit seiner erst kürzlich beim Hammer Nikolauslauf erzielten Zeit von 18:09 Minuten als Bester des Jahrgangs 1999 auf dem 2. Platz gelandet. Auch über 3000 m ist er mit 10:24,01 Minuten der beste seines Jahrgangs und bei den 14-jährigen auf Platz 5 zu finden. Im Stabhochsprung konnte er in seinem ersten Wettkampf 2,20 Meter überspringen was zu einem guten 9. Platz führte.

Sein Zwillingsbruder Constantin ist im 5 km Lauf der Altersklasse M 14 mit 18:47 Minuten auf dem 8. Platz gelistet und im 3000 m Lauf mit 10:42,33 Minuten auf Rang 9.

Lucas Polley, der vorrangig bei Schwimmwettkämpfen zu finden ist, belegt mit 2,90 Metern im Stabhochsprung den 2. Platz bei den 14-jährigen.

Die beste Platzierung in der Altersklasse M 15 erreichte Niels Lehnert, der mit 11,26 Sekunden über 80 Meter Hürden nur 0,02 Sekunden hinter dem Erstplatzierten auf dem 2. Rang zu finden ist. Mit seinen Trainingspartnern Finn Merten und Maximilian Feist überzeugte er in der 3x1000 m Staffel bei den Westfalenmeisterschaften mit 9:16,94 Minuten was mit Platz 6 belohnt wurde.

Der 15-jährige Henry July startete nach fast 2 Jahren verletzungsbedingter Pause mit 13,66 Metern im Kugelstoßen. Mit dieser Leistung ist der eher mehrkampforientierte Henry auf dem 7. Platz zu finden.

Die beste Platzierung bei den Schülerinnen verbuchte die 12-jährige Stina Kissing mit 1,90 Metern im Stabhochsprung auf Platz 6.

Bei der weiblichen Jugend B ist Lena Koller Siebte im Stabhochsprung mit 2,90 Metern.

Ebenso auf Platz 7 ist der B-Jugendliche Jonas Henneke mit 5218 Punkten im Zehnkampf und in der Männerklasse Sebastian Nowak mit 56,96 Sekunden über 400 m Hürden aufgeführt.

Kevin Mannke überraschte in der Altersklasse der männlichen Jugend A mit Platz 2 und seiner Zeit von 63,76 Sekunden über 400 m Hürden.

Weitere Platzierungen:

M 13: 4x75 m: 15. Merten, M. Feist, C. Feist, Grigoleit 42,26 sek.; Stabhoch: 15. C. Feist 2,00 m; M 14: 3000 m: 8. Merten 10:41,48 min.; M 15: 100 m: 20. Lehnert 12,12 sek.; W 12: 800 m: 15. Kissing 2:40,31 min; W 14: Stabhoch: 17. Hanitz 2,10 m; W 15: Stabhoch: 10. F. Koller 2,40 m; m. Jgd B: 100 m: 19. Hennecke 11,62 sek.; 110 m Hürden: 19. Hennecke 16,13 sek; Kugel: 14. Hennecke 13,26 m; w. Jgd B: Stabhoch: 13. Eder 2,50 m; 7-Kampf: 18. L. Koller 3301 Punkte; m. Jgd A: Stabhoch: 20. Jütte 3,70 m; Speer: 20. Jütte 44,40 m; Männer: 400 m Hürden: 14. Kopp 62,80 sek; Weitsprung: 9. Nowak 6,81 m; 10-Kampf: 14. Prolingheuer 4983 Punkte, 20.Kopp 4542 Punkte; Junioren: 110 m Hürden: 15. Prolingheuer 17,76 sek.


Crosslauf in Herten

Bei den Rahmenwettbewerben der westfälischen Crossmeisterschaften in Herten nahmen mit großem Erfolg auch drei Leichtathleten des VfL Kamen teil. Im Lauf der 12-jährigen Jungen, der zusammen mit der Altersklasse M 13 gestartet wurde,  stellten sich Finn Merten, Maximilian und Constantin Feist der westfälischen Konkurrenz. Direkt nach dem Startschuss übernahm Maximilian auf der 2500 Meter langen Strecke die Spitze des Feldes. Abgelöst wurde er nach gut einem Drittel der Strecke durch seinen Trainingspartner Finn, der sich in der Klasse M 12 den Sieg dann nicht mehr nehmen ließ. Maximilian lief dann als Zweiter des jüngeren Jahrgangs über die Ziellinie. Sein Zwillingsbruder Constantin platzierte sich direkt hinter Sebastian Niehues aus Lüdinghausen auf dem 4. Platz. In der Mannschaftswertung, in der beide Jahrgänge zusammen gewertet wurden, waren die drei Kamener mit diesen guten Einzelergebnissen nicht zu schlagen. Die ebenfalls sehr stark eingeschätzte Mannschaft des Marathon-Club Menden wurde mit deutlichem Abstand auf den 2. Platz verwiesen.


Letzte Änderung: 10.12.2011